Ein Hauch von Venedig. Wenn der Brautstrauss von einer Maske abgelöst wird.

Wer an Venedig denkt, dem gehen Bilder von Gondelfahrten, sommerlicher Stimmung und des venedischen Karnevals durch den Kopf. Beim Gedanken an eine klassisch-moderne Hochzeit sieht man Rosa, Rüschen und Herzen. Wieso also nicht mal das Klassische, was ohnehin schon erwartet wird, links liegen lassen und ein neues Farbkonzept auf die Beine stellen. Mit dem Hochzeitsmotto «Ein Hauch von Venedig» lösen Augenmasken den Brautstrauss ab und statt Glitzer kommen Federn zum Einsatz. Kräftige Farben wie Königsblau oder Bordeauxrot dominierten das Farbkonzept.

 

Auffäliger, pompöser und eleganter Look des Brautpaares hat mich an wunderschöne historische Filme erinnert. Trägerloses Prinzessinnen-Kleid in cremeweiss von Maggies Hochzeitshop – Schönengrund AR und edler Anzug in tiefblau von Die Manufaktur – Herrenbekleidung haben alle Blicke auf sich gezogen.
 

Hohe Räume und einzigartige Malereien an Wänden und Decken in atemberaubender Villa St. Charles Hall in Meggen waren perfekt zum pompösen Motto geeignet. Eine Wendeltreppe und der Balkon hat mich an die Englische Königsfamilie erinnert. Wunderschöne Kapelle mit Chorraum, Turmuhr und Goll-Orgel ist ein weiteres Highlight dieser Location gewesen und eignete sich perfekt für unsere romantische Trauung. Dort bei der Südterrasse und im Park mit dem prachtvollen Ausblick auf das unvergleichliche See- und Bergpanorama habe ich mein Herz gelassen. Die Schönheit des Momentes ist einfach unbeschreibar! 


Augenmasken, Federn und goldenes Tischgedeck haben den Wow-Effekt auf dem Tisch gebracht. Die Hochzeitsorganisatorin Alexandra Ritter hat ein Paar Tipps zu der Dekoration für die Brautpaare die sich für solches auffäliges Konzept entscheiden gegeben. "Wer der Augenmaske den speziellen Auftritt in Form eines Brautstrausses lassen möchte, verzichtet bei der Tischdeko auf Masken-Elemente. Stattdessen könnten kleine Gondeln die Tafel schmücken oder die Kerzen erhalten einen auffälligeren Platz. In einer Hinsicht kommt das Motto dem Altbekannten dann aber doch gleich: bei den Blumen. Sie sind es, die die Farbe auf den Tisch bringen und sind für die festliche Stimmung unumgänglich. Ein Blumengesteck in Szene gesetzt durch eine goldene Vase bringen die Tischdekoration zum Strahlen. Wer Kerzenständer in die Dekoration einfliessen lässt, hat Licht und Wärme in einem und es bringt damit die romantische Stimmung von Venedig in die Ferne."

Die vergoldete Torte von Satamas Cakes ist ein wahres auffallendes Meisterwerk gewesen! Einfach wunderschön! Grün, Weiss und Gold unterstützten perfekt farbkräftige Konzept des Tages.

Aber jetzt genug Worte! Ich lassen Dich jetzt einfach mit meinen Bildern inspirieren!

P.S. dieses Shooting wurde bei Zankyou Switzerland veröffentlicht und wird in der aktuellen Januar/Februar Ausgabe 2019 Hochzeitsmagazin Schweiz erscheinen (erhältlich in Buchladen und am Kiosk)! Ich bin so glücklich darüber!!!

READ IT ON ZANKZOU

Fotografie: Aurea Avis Photography - Zlatana Lecrivain www.aurea-avis.com
Organisation & Planung: Alexandra Ritter, Eliane Schreiber, Alessandra Spangaro, Stefanie Kobler
Location: Villa St. Charles Hall – Meggen Luzern www.st-charles-hall.ch
Braut: Nadja Strub
Bräutigam: Halil Savas
Hair & Make Up: Jessica Kobler
Brautkleid: Maggies Hochzeitshop – Schönengrund AR www.braut-festkleid.ch
Herrenanzug: Die Manufaktur GmbH – St. Gallen www.diemanufakturgmbh.ch
Torte: Satama’s Cake – Zürich www.satamas.ch
Floristik: Blumeria – Marbach SG www.blumeria-marbach.ch
Gedeck: Pro Table – St. Gallen Mehrlust Catering – Diepoldsau SG
Masken: www.manor.ch